Übersicht NUROFEN

Nurofen - das bewährte Schmerzmittel für Kinder und Jugendliche

Kinder und Kleinkinder machen in ihrer Entwicklung viele Erkrankungen durch, die mit Fieber, Schmerzen und Entzündungen einhergehen. Hier ist es gut zu wissen, dass ein wirksames Schmerzmittel zu Verfügung steht, das die quälenden Symptome lindert und Ihre Kinder auf dem Heilungsweg unterstützt. Nurofen gehört zu den am meisten verkauften Schmerzmitteln für Kinder und Jugendliche. Nurofen-Produkte basieren auf dem schmerzlindernden und entzündungshemmenden Wirkstoff Ibuprofen. Die Wirkstoffdosis der Nurofen-Junior-Produkte sind auf die Bedürfnisse von Säuglingen, Kleinkindern, Kindern und Jugendlichen angepasst, so dass diese Medikamente für die Behandlung von Schmerzzuständen und Fieber bei Ihren Kindern eingesetzt werden können. Der Hersteller legt dabei Wert auf eine kindgerechte Anwendung. So können Sie bei den Fiebersäften der Nurfen-Junior-Linie zwischen der Geschmacksrichtung Erdbeere und Orange wählen oder eine Schmelztablette mit Lemon-Geschmack auswählen. Für Kinder, die Schluckbeschwerden haben, bietet Nurofen einfach anzuwendende Zäpfchen an. Auch Erwachsene können Nurofen-Produkte einnehmen. Bei den Arzneimitteln für Erwachsene sind entsprechend höhere Dosen des Wirkstoffs Ibuprofen enthalten.

Wirkmechanismus von Nurofen

Der Hauptbestandteil der Nurofen-Produte ist Ibuprofen, ein Wirkstoff der zu den bekanntesten Schmerzmitteln der Welt gehört und von vielen Millionen Menschen eingenommen wird. Interessant an diesem Schmerzmittel ist seine zugleich entzündungshemmende und fiebersenkende Eigenschaft, die auf der Unterdrückung des körpereigenen Schmerztransmitters Prostaglandin beruhen, der wichtig bei der Entstehung von Immunreaktionen und Schmerzen im Körper ist. Typische Anwendungsgebiete von Nurofenprodukten sind daher Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, Zahnschmerzen und Schmerzen, die im Rahmen von Erkältungen und anderen entzündlichen Erkrankungen auftreten. Wie bei allen Medikamente können Nebenwirkungen auftreten. Lesen Sie hierzu die Packungsbeilage oder konsultieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker.


Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden